Aufgabe zum Wurf

Vom freien Fall zum schrägen Wurf


Aufgabe 1) freier Fall
Zwei kleine Massen von 100g und 400g werden aus einer Höhe von 20m fallen gelassen.
a) Berechnen Sie die Beschleunigung, die Aufprallgeschwindigkeit und die Zeit für den Fall.
b) Warum sind die Werte für beide Massen gleich?

Aufgabe 2) senkrechter Wurf

Eine Masse wird mit der Geschwindigkeit 6 m/s nach oben geworfen.
Berechnen Sie die maximale Wurfhöhe auf zwei verschiedene Arten (Energieansatz und Ansatz beschleunigte Bewegung).

Aufgabe 3) waagerechter Wurf

Eine Masse wird aus 10m Höhe mit einer Geschwindigkeit von 6 m/s waagerecht geworfen.
a) Welche Bewegungsform liegt in waagerechter bzw. in senkrechter Richtung vor?
b) Berechnen Sie die Zeit bis zum Aufprall und die Wurfweite.
c) Wie verändert sich die Wurfweite bei größerer Höhe bzw. größerer Geschwindigkeit? Überwiegt ein Effekt?

Aufgabe 4) schräger Wurf
Eine Masse wird mit der Geschwindigkeit v0 unter einem Winkel α zum Erdboden geworfen.
a) Entwickeln Sie eine Gleichung für die Wurfweite.
b) Unter welchem Winkel wird die Wurfweite maximal?

Bild


zurück home inhalt Lösung